Immobilienkredit

Gewerbliche Immobilien und Grundstücke finanzieren

Das eigene Büro oder die Gewerbe-Einheit ist Ihr Arbeitsort. Eine Investition in diesen senkt langfristig Ihre Fixkosten. Mit einem Immobilienkredit erhalten Sie die dazu passende Finanzierung.

Immobilienkredit online beantragen

Überblick

Unterschiedliche Kreditformen

Fördermittel

KfW-Energieeffizienzprogramm

Jetzt neu mit Tilgungszuschuß auch für Gewerbe

Die KfW wird die bestehenden bundesverbilligten KfW-Förderprogramme um die gewerblichen Nichtwohngebäude und den Neubau von kommunalen und sozialen Nichtwohngebäuden erweitern.
Zudem wird die KfW die Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen gewerblicher Unternehmen im Bereich Produktion weiter ausbauen.

1. Neu: KfW-Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren (276, 277, 278)

Ab 01.07.2015 wird die Förderung energieeffizienter gewerblicher Gebäude im neuen KfW-Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren gebündelt.
Das Programm dient der Finanzierung des energieeffizienten Neubaus und der energetischen Sanierung von bestehenden gewerblichen Nichtwohngebäuden in Deutschland einschließlich der Umsetzung von energieeffizienten Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle und/ oder der technischen Gebäudeausrüstung.

Programmeckpunkte (Stand 01.07.2015)

Antragsteller mehrheitlich private gewerbliche Unternehmen, unabhängig vom Umsatz
Kreditbetrag bis zu 25 Mio. EUR pro Vorhaben, Überschreitungen sind möglich (Einzelfallprüfung)
Laufzeiten  5, 10, 20 Jahre
Zinsbindung bis zu 10 Jahre 
Bereitstellungsprovision  12 Monate frei, danach 0,25% pro Monat
Verwendungszweck und Höhe der Tilgungszuschüsse
(in % des Zusagebetrages und Höchstbetrag
pro m2 Nettogrundfläche) 
Sanierung
KfW-Effizienzhaus 70: 17,5%, max. 175 EUR pro m²
KfW-Effizienzhaus 100: 10%, max. 100 EUR pro m²
KfW-Effizienzhaus Denkmal: 7,5%, max. 75 EUR pro m²
Einzelmaßnahmen: 5%, max. 50 EUR pro m²

Neubau
KfW-Effizienzhaus 55: 5%, max. 50 EUR pro m²
KfW-Effizienzhaus 70: keine Tilgungszuschüsse

Die Förderung erfolgt gemäß den Anforderungen der geltenden Energieeinsparverordnung und auf Basis festgelegter technischer Vorgaben, die in der Anlage „Technische Mindestanforderungen“ zum Merkblatt zusammengefasst sind.

2. Modifiziert: KfW-Energieeffizienzprogramm – Produktionsanlagen/ -prozesse (292, 293)

Ab 01.07.2015 werden Energieeffizienzmaßnahmen gewerblicher Unternehmen im neuen KfW-Energieeffizienzprogramm – Produktionsanlagen/ -prozesse gefördert.

Programmeckpunkte (Stand 01.07.2015)

Antragsteller mehrheitlich private gewerbliche Unternehmen, unabhängig vom Umsatz
Kreditbetrag bis zu 25 Mio. EUR pro Vorhaben
Laufzeiten  5, 10, 20 Jahre
Zinsbindung bis zu 20 Jahre 
Bereitstellungsprovision  1 Monat frei, danach 0,25% pro Monat
Verwendungszweck   Maßnahmen, die eine Energieeinsparung von mindestens 10% (Einstiegsstandard) bzw. mindestens 30% (Premiumstandard) erzielen 
Zinsverbilligung  von der Höhe der Energieeinsparung abhängig (nicht mehr von der Unternehmensgröße)

Häufige Fragen

Was ist mit Sicherheiten gemeint?

Um einen Kredit zu vergeben, benötigt die Bank eine Sicherheit für den Fall, dass der Kredit nicht zurückgezahlt wird. Bei einem Immobilienkredit dient in erster Linie die Immobilie oder das Grundstück selbst als Sicherheit. Der Immobilienkredit wird auf Basis eines geschätzten Wertes vergeben, der bei Mietobjekten zum Beispiel mithilfe des Ertragsverfahrens ermittelt wird. Gerade Gewerbeimmobilien können aber auch in der Wertbegutachtung recht kompliziert sein, zum Beispiel, wenn es sich um Hallen mit teuren Maschinen oder um Hochregallager handelt. Dann spielt nicht nur der reine Sachwert eine Rolle, sondern auch die generelle Verkaufbarkeit im Zugriffsfall.

Was passiert, wenn ich eine oder mehrere Raten nicht zahlen kann?

Setzen Sie sich dann umgehend mit Ihrem Bankberater in Verbindung, bestenfalls, bevor Sie die erste Rate nicht zahlen können. Ihr Bankberater versteht sich als Ihr Partner auch in schwierigen Zeiten – und wird mit Ihnen konstruktiv nach einer Lösung suchen. Es ist immer besser, wenn Sie diesen – sicherlich unangenehmen – Schritt von sich aus angehen.